NEUES UND INTERESSANTES

Die Geschichte der Romantikbühne

1905 hielt der Nürnberger Franz Dittmar, ein Autor von Volks- und Historienstücken, in Berneck einen Vortrag über die Geschichte der Stadt und ihrer Burgen und regte an, diese als Heimatstück auf einer Freilichtbühne aufzuführen. Die Stadt ging auf diesen Vorschlag ein und errichtete auf dem Schlossberg die hierfür benötigte Bühne, vorerst noch ohne Unterbau und mit einer Holzkulisse. Bereits 1906 fand die erste Aufführung des von Dittmar geschriebenen und von dem Seminarlehrerer Dr. Schmidt aus Bayreuth vertonten Stückes „Die Wallenrode von Berneck“ unter großem Zuschauerzuspruch statt. Damit gehört die Romantikbühne zu den ältesten Freilichtbühnen Deutschlands.

Bild: historische Aufführung


Bis zu der kriegsbedingten Unterbrechung 1914 wurde das Stück regelmäßig aufgeführt, 1925/26 wurde die Bespielung durch einen Festspielverein wieder aufgenommen. Dieser errichtete die Kulisse in der heutigen gemauerten Form und erstellte den Unterbau der Bühne, der den Bühnenraum vergrößerte. 1937 und 1938 wurde die Bühne von Ensemble der Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel bespielt. Danach wurde die Bühne auch aufgrund des Krieges unregelmäßig bespielt.

In den 1990er Jahren wurde die verwahrloste Bühne durch das Freie Theater Bayreuth unter Leitung von Adolf Brunner mit Hilfe der Stadt wieder hergerichtet und bespielt. Ab 2009 fand auch hier der Fränkische Theatersommer unter Leitung von Jan Burdinski statt. Zuletzt wurde 2010 das Stück „Über allem Zauber Liebe“ von Pedro Calderón de la Barca aufgeführt. Seitdem ruht die Bespielung der Bühne wegen ihrer Baufälligkeit.

Die „Wallenrode von Berneck“ wurden eigens für diese Naturbühne geschrieben, oft dort aufgeführt. Die letzte klassische Aufführung fand 2008 statt. Auch Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ wurde vom Freien Theater Bayreuth auf dieser Bühne inszeniert. Humperdincks Enkelin, die bei dieser Aufführung anwesend war, bestätigte die örtliche Legende, dass sich der Komponist bei einem Besuch in Bad Berneck in den örtlichen Wäldern verirrte und dadurch die Anregung für dieses Stück erhielt. Auch Ludwig Tieck erhielt die Anregung für das Stück „Karl von Berneck“, das direkt auf der Burg spielt, bei einem Besuch der Stadt. Dieses Stück, obwohl am Originalschauplatz inszenierbar, wurde hier bislang noch nicht aufgeführt.



Warning: mysqli_query() expects parameter 1 to be mysqli, string given in /var/www/web134442/html/inc.artikel.php on line 16

Warning: mysqli_num_rows() expects parameter 1 to be mysqli_result, null given in /var/www/web134442/html/inc.artikel.php on line 17


MIT IHRER UNTERSTÜTZUNG