Die Burgenwelt im Ölschnitztal
von Claus Rabsahl

Eine Zeitreise durch die Geschichte des Burgenbaus: Wehranlagen von der Zeit des Frühmittelalters bis zum Beginn des Schlösserbaus im Spätmittelalter lassen sich auf den romantischen Höhen um das Ölschnitztal an nur einem Tag erwandern. Insgesamt sechs Befestigungen, von der Wallburg „Hohe Warte“ bis zur spätmittelalterlichen „Hohenberneck“, sind verbunden durch schattige Talwege und traumhafte, schmale Bergpfade. Diese einmalige Verbindung von Natur und Kultur lädt einfach zu Spaziergängen ins Mittelalter ein.

Alle dazu notwendigen Informationen findest du hier: Von Kurzbeschreibungen und Standortangaben über den geschichtlichen Hintergrund bis hin zur Diskussion einzelner Bauteile der Burgen. Wir freuen uns über jeden, der unsere Begeisterung für die Burgenwelt teilt. Vielleicht treffen wir uns bald auf unseren Burgen?

Ein Hinweis: Die Burgen werden unten etwa in der Reihenfolge ihrer Entstehung dargestellt. Idealerweise sollten die Burgen in der untenstehenden Reihenfolge besucht werden, um die Geschichte des Burgenbaus chronologisch zu erleben. Eine Übersichtskarte über alle Befestigungen findest du hier:

Übersichtskarte anzeigen





 

Timeline: Burgen und Historie
 


Hohe Warte
Wallburg
10. Jahrhundert

Alt-Berneck
Turmburg
11. Jahrhundert

Hermersreuth
Flachmotte
12. Jahrhundert

Altes Schloss
klassische Burg
13. Jahrhundert

Stein
Wohnturm / Kemenate
14. Jahrhundert

Marienkapelle
Wehrkirche
15. Jahrhundert

Hohenberneck
befestigtes Bergschloss
15. Jahrhundert